Das HTC Desire im Praxistest

HTC DesireEs ist das erste Mal, dass das htc mit Prepaid Karte und Daten Flatrate nun mit uns im Ausland unterwegs war. Ein erfolgreicher Test war es – soviel schonmal vorab. Das htc hat uns immer wieder mit der Stabilität des Android-Betriebssystems, der 8 Megapixel-Autofokus Kamera mit Gesichtserkennung und nicht zuletzt der wahnsinnig guten WLAN-Fähigkeiten (sowohl als Hub als auch als Empfänger) überzeugt.

In der ägyptischen Wüste bei 40 Grad Hitze im Schatten oder in vollklimatisierten klimatisierten Bereichen von Hotels und Besprechungsräumen; das HTC Incredible S war bei uns großen Belastungen unter wechselnden Anwendern ausgesetzt und wusste dennoch jede der Situationen und unterschiedlichen Anforderungen zu meistern.

Alles in allem – auch bei einer Prepaidkarten-Anwendung – diese Generation der Smartphones überzeugt. Auch bei der Bildqualität der Fotos (siehe Bild), welche dank zahlreicher serienmäßiger Apps gemacht werden können, überzeugt das htc jeden Tag aufs Neue. Ferner war bei uns das HTC Desire HD im Einsatz, welches nicht minder gut alle Aufgaben zur vollsten Zufriedenheit löste.

Das Incredible S überzeugte jedoch mehr durch knappe Abmessungen, widerstandsfähigeres Design (auch wegen der gummierten, rutschfesten Rückseite) und vorallem des neueren Android 2.3 und verbessertem htc sense.

Was man nun bei den nächsten htc der Generationen von Sensation und EVO 3D oder den Tablets erwarten darf, bleibt mit Spannung abzuwarten. Wir werden aber weiterhin unsere htc Incredible S und Desire HD ausführlich in der Praxis testen und darüber berichten.

Technische Daten zum HTC Desire:

  • Quad-Band UMTS (GSM 850/900/1800/1900 MHz)
  • Akku: 1400 mAh Li-Ionen
  • Größe: 119 x 60 x 11,9 mm
  • Kamera: 5-Megapixel-Kamera, Gesichtserkennung, Autofokus und Blitz, Geotagging
  • Lieferumfang: Handy, Akku, USB-Kabel, Headset, Handbuch